Zum Hauptinhalt springen

IAM Cycling mit Giro im Visier

Genf. Das neue Schweizer Radprofiteam IAM Cycling nimmt Anfang Fe- bruar an der Katar-Rundfahrt den Rennbetrieb auf. Als Hauptsponsor figuriert der Genfer Financier Michel Thétaz mit seiner Firma Independent Asset Management für IAM. Sportmanager der Equipe ist Serge Beucherie, früher Sportchef bei Crédit Agricole. Das Budget beläuft sich auf 8,5 Mio. Franken in der ersten Saison. Ausserdem will sich das Team auch an einer Schweizer Nachwuchsauswahl (BMC, vgl. «Fakt», rechts) finanziell beteiligen.

In der Kaderliste von IAM Cycling figurieren 23 Fahrer, dar­un­ter neun Schweizer. Thétaz bemühte sich sogar um Fabian Cancellara, was aber aus vertraglichen und nicht etwa finanziellen Gründen gescheitert sei. Das Team legt sein Augenmerk in der ersten Saison auf den Giro d’Italia. Wo es überall starten darf, dürfte bis am 8. Januar klar sein. Einladungen liegen bereits für die Rundfahrten in Katar und Oman vor. Gesichert sind auch Teilnahmen an der Tour de Romandie, Tour de Suisse, Mittelmeer-Rundfahrt, dem Het Volk und den «Vier Tagen von Dünkirchen». Am 14. Januar soll die Equipe in Genf offiziell vorgestellt werden, ehe die Saisonvorbereitungen am 15. Januar auf Mallorca beginnen. (si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch