Zum Hauptinhalt springen

Identifizierung ge­gen­über Blinden

Ausweise von städtischen Angestellten sollen mit Blindenschrift ausgestattet werden oder eine andere Methode zur eindeutigen Identifizierung ge­gen­über blinden Personen bieten. Dies fordern die Gemeinderäte Christoph Magnusson (FDP) und Rolando Keller (SVP) in einem von 40 Ratsmitgliedern mitunterzeichneten Postulat. Blinde und sehbehinderte Personen könnten heute Beamte nicht einwandfrei identifizieren. Dies sei nicht nur bei Polizisten der Fall, sondern etwa auch beim Ableser der Hauszählerstände, weshalb betroffene Menschen einem Risiko ausgesetzt seien. Das Postulat findet breite Unterstützung von rechts bis links. Der Stadtrat muss nun innert 12 Monaten Bericht erstatten. (red)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch