Zum Hauptinhalt springen

in kürze

Raserunfall am LimmatquaiZug hat Strecke blockiert

zürich. In der Nacht auf gestern ist es in der Stadt Zürich zu einem Raserunfall gekommen. Ein Lenker prallte mit seinem Fahrzeug in einen Laternenpfahl und wurde dabei schwer verletzt. Er musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Um 2.45 Uhr war er mit übersetzter Geschwindigkeit auf Höhe der Gessnerbrücke im Kreis 4 unterwegs. Eine Patrouille folgte dem Fahrzeug und forderte den Fahrer auf, anzuhalten. Doch der 31-jährige Schweizer fuhr weiter über den Löwenplatz in Richtung Central und bog dort ins Limmatquai ein. Dabei verloren die Polizisten ihn kurzzeitig aus den Augen. Wenig später entdeckten sie auf Höhe der Verzweigung Limmatquai/Utoquai den Unfall.

Zürich. Ein Entlastungszug hat am Donnerstagmorgen während rund einer Stunde ein Gleis im Bahnhof Zürich Stadelhofen blockiert. Die Störung mitten im Berufsverkehr hatte Auswirkungen praktisch auf das gesamte Zürcher S-Bahn-Netz. Die Züge verkehrten verspätet oder fielen aus. Der Entlastungszug war, von Bülach her kommend, pünktlich um 7.20 Uhr im Bahnhof Stadelhofen eingetroffen. Wegen eines Lokdefektes konnte er danach jedoch nicht mehr weiterfahren, wie SBB-Sprecher Reto Schärli auf Anfrage sagte. Die Reisenden konnten den Zug verlassen. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch