Zum Hauptinhalt springen

In Kürze

Zurück in GewinnzoneKeine Arbeit für die Jungen

Tokio. Der japanische Elektronikriese Sony ist nach fünf Jahren in die Gewinnzone zurückgekehrt. Im Geschäftsjahr 2012/2013, das am 31. März endete, erzielte Sony einen Gewinn von 43 Mrd. Yen (rund 407 Mio. Franken). Wie der Hersteller der Playstation bekannt gab, trug der abgeschwächte Yen dazu bei. Im Vorjahr hatte der Konzern einen Fehlbetrag von 456,7 Mrd. Yen verbucht. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Sony einen Anstieg des Nettogewinns auf 50 Mrd. Yen.

athen. In Griechenland waren noch nie so viele Jugendliche arbeitslos wie zu Anfang dieses Jahres. Die Arbeitslosenquote bei den 15- bis 24-Jährigen stieg im Februar auf 64 Prozent, wie das Statistikamt bekannt gab. Anreize, Jugendliche einzustellen, zeigten keine Wirkung. Die Regierung in Athen senkte den monatlichen Mindestlohn für unter 25-Jährige auf 500 Euro, um Firmen zur Beschäftigung von Jugendlichen zu animieren. Insgesamt kletterte die Arbeitslosenquote auf 27 Prozent und hat sich damit seit dem Ausbruch der Schuldenkrise des Landes 2009 verdreifacht. Im europäischen Vergleich ist sie mehr als doppelt so hoch wie der Durchschnittswert der Euro-Zone, der 12 Prozent beträgt. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch