Zum Hauptinhalt springen

In Kürze

«Handy» war Elektroschocker

Die Stadtpolizei Winterthur fand gestern bei einem 36-jährigen Spanier ein Elektroschockgerät. Kurz nach 11.30 Uhr führte die Polizei bei dem Mann eine Personenkontrolle durch und entdeckte dabei den Taser in seinen Sachen. Allerdings hatte er das Gerät als Handy getarnt. Der Mann wurde von der Polizei wegen Verstosses gegen das Waffengesetz angezeigt. (nma)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch