Zum Hauptinhalt springen

in kürze

Taxi-Räuber verhaftetMissglückter RaubüberfallFDP will Kunsthaus erweiternGewerkschaft für Grundstufe

ZÜrich. Ein Taxichauffeur ist am Donnerstagabend in Zürich Wiedikon von einem Fahrgast mit einem Messer bedroht und beraubt worden. Der Mann flüchtete mit einem erbeuteten Handy und Bargeld. Die Stadtpolizei verhaftete den mutmasslichen Täter, einen 31-jähriger Schweizer, allerdings kurz darauf in seiner Wohnung, wie sie gestern mitgeteilt hat. (sda)

ZÜrich. Die Zürcher Stadtpolizei hat in der Nacht auf gestern zwei junge Männer verhaftet, die zuvor einen Passanten attackiert hatten. Die beiden hatten ihr Opfer in der Innenstadt zusammengeschlagen und wollten es dann ausrauben. Der 54-Jährige habe sich aber erfolgreich gewehrt, teilte die Polizei gestern mit. Sie habe wenig später zwei 20-jährige Rumänen festgenommen und fahnde zurzeit noch nach ihren Komplizen. (sda)

ZÜrich. Die FDP der Stadt Zürich empfiehlt die Kunsthaus-Erweiterung zur Annahme. Die Delegiertenversammlung vom Donnerstagabend fasste die Ja-Parole einstimmig, wie die Partei gestern mitteilte. Überzeugt hätten vor allem der hohe Eigenfinanzierungsgrad und die grosse Beteiligung privater Sponsoren. Der Kunsthaus-Erweiterungsneubau des Architekten David Chipperfield soll 2017 eröffnet werden. Die Stadt Zürich beteiligt sich mit 93 Millionen daran. Abgestimmt wird am 25. November. (sda)

ZÜrich. Die Gewerkschaft VPOD empfiehlt sowohl die Prima-Initiative als auch den Gegenvorschlag zur Annahme. Die Grundstufe sei ein Erfolgsmodell, schrieb der VPOD gestern in einer Mitteilung. Sie schaffe es, die Trennung zwischen Kindergarten und Schule zu überwinden. Ebenfalls Ja sagt der Verband zu den beiden Vorlagen des Mieterverbandes. Alle vier Vorlagen kommen am 25. November zur Abstimmung. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch