Zum Hauptinhalt springen

In Kürze

Berlusconi abgeblitzt

Strassburg. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Strassburg hat einen Antrag von Silvio Berlusconi abgelehnt. Italiens rechtskräftig verurteilter Ex-Premier hatte eine Aussetzung des mit dem Urteil wegen Steuerbetrugs verbundenen Ämterverbots gefordert. Berlusconi kann wegen des Verbots nicht bei den EU-Wahlen am 25. Mai kandidieren.

Bombe fordert 24 Tote

Islamabad. Beim schwersten Anschlag in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad seit mehr als fünf Jahren sind mindestens 24 Menschen getötet worden. Rund 100 weitere Menschen seien bei der Detonation einer Bombe auf einem belebten Markt verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Nach Angaben eines Sprengstoffexperten wurde die mit Bolzen gefüllte und fünf bis sechs Kilogramm schwere Bombe in einer Fruchtkiste versteckt.

Kontaktverbot mit Palästina

Tel Aviv. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu verhängte erste Sanktionen gegen die Palästinenser, nachdem diese Schritte für eine internationale Anerkennung eingeleitet haben. Er wies seine Minister an, die Kontakte stark einzuschränken. Den israelischen Kabinettsmitgliedern wurde untersagt, sich mit ihren palästinensischen Amtskollegen zu treffen. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch