Zum Hauptinhalt springen

In Kürze

Unirektor kritisiert UBS-Deal

ZÜrich. Der neue Rektor der Universität Zürich, Michael Hengartner, stört sich daran, dass ein Hörsaal wegen des 100-Millionen-Geschenks der UBS nach der Grossbank benannt wird. Dies widerspreche dem schweizerischen Bildungsverständnis, sagt er in einem Interview mit der «Zürcher Studierendenzeitung». Ansonsten aber bewertet er die Schenkung positiv. Langfristig werde die Reputation der Uni davon profitieren. (hub)

Gloor blitzt mit Beschwerde ab

Lausanne/ZÜrich. Daniel Gloor, erstinstanzlich verurteilter Ex-Anlagechef der BVK, erhält für die kommende Berufungsverhandlung keinen anderen amtlichen Verteidiger. Das Bundesgericht hat die Beschwerde des Hauptbeschuldigten in der BVK-Affäre abgewiesen. Gloor hatte unter anderem argumentiert, dass sich sein Verteidiger krass ungenügend auf die Hauptverhandlung vorbereitet und ihn dort ungenügend verteidigt habe. (sda)

S8 stundenlang lahmgelegt

ZÜrich. Ein Defekt an einer Weiche hat gestern im Bahnhof Zürich Oerlikon zu Behinderungen im Bahnverkehr geführt. Die Züge der S8 fielen von 6 Uhr morgens bis kurz nach 15 Uhr aus, wie die SBB mitteilten. Die übrigen Züge fuhren fahrplanmässig. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch