Zum Hauptinhalt springen

in kürze

Anfrage an LiechtensteinBörsenhungerEmmi im Ausland stark

Vaduz. Die USA wollen mit einer informellen Anfrage im Fürstentum Liechtenstein weiteren US-Steuerbetrügern auf die Schliche kommen. Das amerikanische Justizdepartement richtete die Anfrage an die liechtensteinische Stabsstelle für internationale Finanzplatzagenden (SIFA), wie diese bestätigte. Betroffen seien etwa 20 Treuhandunternehmen.

Zürich. Angesichts der beschränkten Wachstumsmöglichkeiten im Heimmarkt entwickelt die Schweizer Finanzmarktinfrastrukturbetreiberin SIX grossen Appetit im Ausland. Die Betreiberin der Schweizer Börse will die Mehrländerbörse Euronext schlucken, falls diese zum Verkauf gestellt wird. Deren Handelsvolumen ist doppelt so gross wie das der Schweizer Börse.

Luzern. Dank Firmenzukäufen im Ausland und neuen Produkten hat der grösste Schweizer Milchverarbeiter Emmi 2012 den Umsatz um 9,6 Prozent auf knapp 3,0 Mrd. Fr. gesteigert. Der Reingewinn kletterte um 8,8 Prozent auf 106,2 Mio. Franken, wobei 15,9 Mio. Fr. durch den Verkauf des Areals der Butterzentrale in Luzern in die Emmi-Kassen flossen. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch