Zum Hauptinhalt springen

Ingold Wildenauer gestorben

zürich. Der Schauspieler Ingold Wil­denauer ist im Alter von 75 Jahren in Zürich gestorben. Er sei nach langer, schwerer Krankheit am 27. April friedlich eingeschlafen, teilte das Zürcher Schauspielhaus gestern mit. 1938 in Berlin geboren, kam Wildenauer nach seiner Schauspielausbildung in München und Engagements in Hamburg und am Zürcher Theater Neumarkt 1968 ins Ensemble des Zürcher Schauspielhauses. Über 30 Jahre blieb er diesem verbunden.

Wildenauer arbeitete am Pfauen unter anderem mit den Regisseuren Peter Stein, Friedrich Dürrenmatt, Harry Buckwitz, Gerd Heinz, Benno Besson, Achim Benning, Falk Richter, Stefan Pucher und Christoph Marthaler. Er wirkte auch in diversen Hörspielen sowie Kino- und Fernsehfilmen mit. Intensiv beschäftigte er sich mit monologischen Abenden, zum Beispiel mit Fjodor Dostojewski. Als Dozent war Wildenauer an der Schauspielakademie Zürich tätig. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch