Zum Hauptinhalt springen

Irland folgt auf Zypern

BrÜssel. Irland wird ab Januar nach Zypern für ein halbes Jahr die EU-Präsidentschaft innehaben. Das Land übernimmt damit auch ein paar schwierige Geschäfte. Dazu gehören das Mehrjahresbudget 2014–2020, das europäische Asylsystem oder die weiterführende Arbeit bei der Bankaufsicht. Letztere ist für Irland selbst im Zusammenhang mit dem Euro-Rettungsschirm wichtig, denn das Land muss wie Zypern mittels Euro-Rettungsschirm unterstützt werden. Der irische Aus- senminister Eamon Gilmore sagte gestern in Brüssel, man wolle die EU-Führung pragmatisch angehen. (red) Seite 7

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch