Zum Hauptinhalt springen

Isländer bleiben drin

Reykjavík Nach dem Ausbruch des Vulkans Bárdarbunga ist Schwefeldioxid ausgetreten, Konzentration steigend. Menschen mit Asthma und anderen Krankheiten müssen im Haus bleiben. Nach Medienberichten reichte der Gasgeruch bis nach Nordschweden und Norwegen. Der Bárdarbunga ist seit Mitte August zweimal ausgebrochen. Die Zahl der Erdbeben ging zurück, nicht aber ihre Wucht: Gestern gab es eines der Stärke 5,3.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch