Zum Hauptinhalt springen

Johnson führt

MUIRFIELD. Nach der 1. Runde des 142. British Open führt der Amerikaner Zach Johnson. Der Masters-Champion von 2007 spielte mit 5 unter Par die beste Runde des Tages. Vier Birdies und ein Eagle auf Loch fünf standen nur einem Bogey auf der 14 gegenüber. Mit einem Schlag Rückstand folgen Mark O’Meara und Rafael Cabrera-Bello. Sowohl der Amerikaner, der 1998 das British Open gewinnen konnte, wie auch der Spanier zählten zu den Überraschungen des ersten Tages.

Von den Favoriten brachten sich die Amerikaner Phil Mickelson und Tiger Woods mit Runden von zwei unter Par in Position. Die Europäer Luke Donald (+9), Rory McIlroy (+8) und Nick Faldo (+8) mussten ihre Hoffnungen bereits begraben. Titelverteidiger Ernie Els liegt auch schon acht Schläge zurück. (si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch