Zum Hauptinhalt springen

Jonas Hiller führt Anaheim zum Outdoor-Sieg

Jonas Hiller führt die Anaheim Ducks im kalifornischen Derby gegen die Los Angeles Kings zum 3:0-Sieg. Es war vor 54'009 Zuschauern der 20. Shutout des Appenzellers in der NHL.

Erstmals wurde westlich der Rocky Mountains ein Outdoor-Spiel durchgeführt. Die beiden Mannschaften traten bei frühlingshaften Temperaturen im Dodgers Stadium von Los Angeles aufeinander. Vor über 54'000 Zuschauern bestätigte Hiller seine exzellente Form. Der ehemalige Davoser Keeper wehrte 36 Schüsse ab und wurde zum besten Spieler der Partie gewählt.

Anaheim legte die Basis zum Erfolg schon im ersten Drittel durch die Tore von Corey Perry (3.) und Matt Beleskey (9.). Danach bissen sich die Kings, die nun fünfmal in Folge verloren haben, die Zähne an Hiller aus. Anaheim hat 21 der letzten 24 Spiele gewonnen. Luca Sbisa kam bei Anaheim nicht zum Einsatz.

Auch Rafael Diaz musste in der Nacht auf Sonntag zuschauen. Seine Montreal Canadiens gingen vor eigenem Anhang gegen Washington 0:5 unter. Vier Tore kassierten die Kanadier im zweiten Drittel innerhalb von nicht mal zehn Minuten.

Eine Pleite nach Verlängerung setzte es für Nino Niederreiter und die Minnesota Wild gegen die San Jose Sharks ab. Der ehemalige Davoser Joe Thornton schoss den entscheidenden Treffer in der Overtime.

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch