Zum Hauptinhalt springen

Junioren ecke Unaufmerksam Zu harmlos

fussballfussball

Im letzten Saisonspiel musste die U15 des FC Winterthur zu Hause ein unnötiges 1:4 (1:1) gegen den FC Zürich hinnehmen. Das Team von Sté­phane ­Lüthi und Simon Sager begann stark und ging in der 14. Minute durch Burak Erdal verdient in Führung. Kurz vor der Pause glich der FCZ aus. Auch in der zweiten Halbzeit besass der FCW mehr Spielanteile, vergab aber gute Möglichkeiten. Die Gäste waren einiges effizienter und erhöhten in der 58. und 62. Minute auf 3:1. In der 81. Minute war es erneut eine Standardsi­tua­tion, die zum zu hoch ausgefallenen Ergebnis führte.?phu

FCW U15: Rüegg; Von Arx, Huwiler (46. Selimi), Widmer, Kargbo; Nobs (57. Tanzillo); Starcevic (79. Schmid), Vannuca, Saliji, Borsien; Erdal.

Die U14 des FCW unterlag im letzten Saisonspiel dem FC Zürich 1:3 (1:0). Das Team von Peter Kappeler startete gut und erzielte in der 1. Minute durch einen abgefälschten Weitschuss von Glenn Hux das 1:0. Dadurch beflügelt, zeigte der FCW einige gefällige Aktionen. Die Gäste kamen jedoch immer besser ins Spiel und glichen in der 17. Minute aus. In der 25. Minute gelang dem FCZ sogar die Führung. Der FCW war bemüht, konnte sich aber im Angriffsdrittel zu wenig in Szene setzen. Nach einer guten Stunde schoss ­ der FCZ das 3:1 und sorgte damit für die Entscheidung.?phu

FCW U14: Y. Hux; Sadiki (25. Fol­lone), Odermatt, Gjibexhi, Müller (65. Djordjevic); Sipkar; Jashari (51. Anioke), Tongmamunee, G. Hux, Dekhili; Ess (70. Ivankovic).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch