Zum Hauptinhalt springen

Juso-Camp gegen Spekulation

Knapp 20 Personen aus dem Kreis der Juso und der AL haben in der Nacht von Freitag auf Samstag auf der kleinen Zeughauswiese campiert. Das Camp verstand sich als Protestaktion gegen den Landverkauf und die spekulative Überbauung des Zeughausareals in Form einer friedlichen kurzzeitigen Besetzung – so verlief die Aktion auch. Abends gab es Suppe und Bier, später Würste vom mitgebrachten Grill, es wurde diskutiert und gelacht, manche übernachteten in drei Zelten, und am Samstagmorgen um 10 Uhr waren alle wieder weg. Juso und AL lehnen zusammen mit den Grünen die beiden Zeughausvorlagen am 22. September ab.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch