Zum Hauptinhalt springen

Kampf gegen Tabaksucht: Zertifikat für die Forel-Klinik

Ellikon an der Thur. Als erste Klinik in der Schweiz hat die Forel-Klinik in Ellikon an der Thur das Silberzertifikat des ENSH erhalten. Das ENSH (Global Network for Tobacco Free Health Care Services) ist eine inter­nationale Non-Profit-Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, unter den ­Gesundheitsdienstleistungen in der Tabakprävention und -entwöhnung weltweit eine gemeinsame Strategie zu etablieren.

Dank dieser Zertifizierung könne die Forel-Klinik als ausgezeichnetes Beispiel für die Umsetzung von The­rapieangeboten und Massnahmen in der Behandlung von tabakabhängigen Menschen gelten, heisst es in einer Medienmitteilung. Die daraus resultierende Haltung und das Engagement der Klinik seien nach aussen sichtbar und in Richtlinien eingebettet. In der Forel-Klinik existiert ein systematisches Verfahren in der Behandlung der Tabaksucht nach aktuellem Forschungsstand. Damit unterstreiche die Klinik ihre Rolle als führendes Kompetenzzentrum in der Behandlung von Suchterkrankungen, insbesondere Alkohol-, Medikamenten- und Tabakabhängigkeit. Das silberne Zertifikat ist das höchste Level, welches das ENSH auf nationaler Ebene vergibt. Die Klinik strebt für Mitte nächsten Jahres den Gold-Standard an, der nur international vergeben wird. (red)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch