Zum Hauptinhalt springen

Kaum Spenden für Parteien

Kaum eines der grössten lokalen Unternehmen ­finanziert die Parteien mit Spenden für den Wahlkampf, wie eine Umfrage zeigt. Die meisten geben sich apolitisch oder lobbyieren über lokale oder nationale Branchen- und Wirtschaftsverbände für ihre Anliegen. Ausnahme ist hier die Axa -Winterthur, die Parteien nach dem Giesskannenprinzip unterstützt. Die SP lehnt das Geld ab, scheint damit aber alleine dazustehen. hit Seite 7

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch