Zum Hauptinhalt springen

Keine TdF-Wildcard für das Team IAM

PARIS. Die Tour de France (29. Juni bis 21. Juli) findet ohne die neue Westschweizer Equipe IAM statt. Die Organisatoren vergaben die drei zur Verfügung stehenden Wildcards wenig überraschend an französische Teams. Cofidis und Europcar erhielten die ersten zwei Plätze, im «Duell» mit der letzten französischen Equipe siegte Sojasun. IAM hatte sich berechtigte Hoffnungen machen dürfen, die 100. Ausgabe der bedeutendsten Rundfahrt der Welt nicht als Zuschauer verfolgen zu müssen. Dank dem Schweden Thomas Löfkvist (Gesamtwertung Mittelmeer-Rundfahrt) und dem Italiener Matteo Pelucchi (Etappenerfolg beim Circuit de la Sarthe) gabs nicht nur Podestplätze, sondern auch Tagessiege. (si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch