Zum Hauptinhalt springen

«Kluge Schwimmer leben länger»

Zürich. Mit der Sicherheitskampagne «Kluge Schwimmer leben länger» wollen die Stadtpolizei Zürich und weitere Korps Badende für Gefahren im Wasser sensibilisieren. Folgende Botschaften sollen die Badenden erreichen: sich sichtbar machen und nicht alleine schwimmen; Rücksicht nehmen, auch ge­gen­über Schiffen; nur in erlaubten Bereichen schwimmen.

Das Kam­pa­gnengebiet umfasst neben dem Kanton Zürich auch die Ost- und Teile der Zentralschweiz. Übermittelt werden die Botschaften auf Plakaten und in Infobroschüren. Ausserdem steht eine mobile Website zur Verfügung. Sie ermöglicht es, auf Smartphones ortsbezogene Informationen zu beziehen oder zu den einzelnen Badestellen Kommentare abzugeben.

Viele missachten Verbote

Gemäss Mitteilung von gestern stehen dieses Jahr Schwimmverbotszonen rund um Kursschiffstege besonders unter Beobachtung. Die Verbote werden häufig missachtet. Deshalb komme es immer wieder zu äusserst gefährlichen Si­tua­tio­nen, heisst es weiter.

Durch die Kam­pa­gne sollen Schwimmerinnen und Schwimmer vor allem aufgeklärt und informiert werden. Zudem geben Polizeipatrouillen gratis gelbe Badekappen ab. Gleichzeitig werden die beteiligten Polizeikorps bei Verstössen einschreiten und Fehlbare nötigenfalls anzeigen. (sda)

www.klugeschwimmer.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch