Zum Hauptinhalt springen

Knapp 20 Kilogramm Drogen entdeckt

Die Kantonspolizei Zürich und der Zoll haben im vierten Quartal 2014 am Flughafen Zürich knapp 13 Kilogramm Heroin und mehr als sechs Kilogramm Kokain sichergestellt.

Die ertappten Drogenschmuggler wandten keine aussergewöhnlichen Methoden an, um ihr Gut am Zoll des Flughafens Zürich vorbeizuschleusen. In zwei Fällen führten sie Kokain in Form gepresster Fingerlinge im Körper mit, bei vier Drogekurieren wurde das Rauschgift lose oder eingebaut im Gepäck entdeckt. Dies teilt die Kantonspolizei Zürich in ihrem Bericht zum 4. Quartal 2014 mit. Neben dem Heroin und dem Kokain entdeckten die Zollfahnder auch über fünf Liter K.O.-Tropfen und rund 30 Gramm Designerdrogen. Weniger Heroin als im VorjahrBei den Drogentransporteuren handelt es sich um fünf Männer und eine Frau im Alter von 23 bis 39 Jahren. Die Verhafteten stammen aus der Schweiz und fünf weiteren Nationen.2013 stellte die Polizei im selben Zeitraum über zehn Kilogramm Kokain und mehr als zwei Kilogramm Heroin sicher.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch