Zum Hauptinhalt springen

Knatsch kurz vor der Wiederwahl

Am 18. Mai werden die Kreisschulpflegen gewählt. Just jetzt ist am Schulhaus Brühlberg im Kreis Stadt ein Konflikt entflammt. Der Elternrat wirft Schulpräsident Felix Müller vor, er widersetze sich dem Wunsch der Schulpflege, weiterhin eine Co-Schulleitung im Haus zu haben («Landbote» vom 22. März). Weitere Vorwürfe sind mangelhafte Kommunikation und ein schlechtes Klima im Schulkreis, das zu Kündigungen geführt habe. Der «Landbote» erhielt ein knappes Dutzend Leserbriefe, in denen ähnliche Vorwürfe erhoben werden (siehe auch Seite 2). Für das Präsidium im Kreis Stadt-Töss gibt es keine Gegenkandidaten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch