Zum Hauptinhalt springen

Korrekt

RPK-Präsident kandidiert

seuzach. Im Artikel «Die Liberalen geben Präsidium ab» vom 20. Februar hat sich leider ein Fehler im Absatz über die Rechnungsprüfungskommission (RPK) eingeschlichen. Das fünfköpfige Gremium tritt, wie richtig vermeldet, geschlossen wieder an. Allerdings kandidiert der bisherige Präsident, Martin Schmid (FDP), für eine weitere Amtsperiode als Präsident und nicht, wie irrtümlich berichtet, Richard Frei. (dt)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch