Zum Hauptinhalt springen

Kostenverteiler für Mehrfachsporthalle

Aadorf. Der Gemeinderat und die Schulbehörde haben die Beteiligung der Schulgemeinde an den Kosten für die neue Mehrfachsporthalle festgelegt, wie sie in ihrem Verhandlungsbericht schreibt. Vier Millionen Franken würde die Schule an das Grossprojekt beisteuern. Insgesamt würde der Bau der neuen Halle 12,9 Millionen Franken kosten. Der Anteil der Schule ist um 1,2 Millionen höher als beim ersten Projekt, das 2011 an der Urne abgelehnt wurde. Der Berechnung liege eine Nutzung von 40 Prozent durch die Schule und von 60 Prozent durch die Öffentlichkeit (Vereine und Organisationen) über die ganze Woche zugrunde.

Am 5. Mai entscheidet das Aadorfer Stimmvolk über die Zukunft seiner Sportanlagen, dar­un­ter die Sanierung des Hallen- und des Freibads sowie der Bau der neuen Mehrfachsporthalle und eines Garderobengebäudes für den Fussballklub. Über jedes Projekt können die Stimmberechtigten jeweils einzeln befinden. Auch über die Kostenbeteiligung der Schulgemeinde am Bau der Mehrfachsporthalle wird an diesem Tag abgestimmt. Am 6. und am 12. März werden jeweils um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Aadorf Info­veranstaltungen zu den Projekten durchgeführt. (red)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch