Zum Hauptinhalt springen

Krebs und sein Preis

Mit rund 37 000 neuen Fällen pro Jahr ist Krebs längst zur Volkskrankheit geworden. Und die Zahlen werden weiter steigen. Aufgrund verbesserter Diagnosemöglichkeiten, Operationstechniken und Therapien ist eine Tumorerkrankung häufig kein Todesurteil mehr. Vermehrt werden heute auch Targetmedikamente eingesetzt, die Krebszellen zielgerichtet angreifen. Diese Arznei­mittel können sehr teuer sein. So schlägt eine 40-Milliliter-Flasche mit 200 Milligramm Infusionslösung des Hautkrebsmedikaments Yervoy mit 20 426 Franken zu Buche – eine Goldgrube für Pharmafirmen. Doch manche Ärzte sehen die Targetmedikamente auch ­kritisch. SEITEn 24 und 25

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch