Zum Hauptinhalt springen

Krieg der Rocker

ZÜRICH. Grosskontrolle der Hells Angels in Zürich am 5. Juni, die Polizei stellt 140 Waffen sicher. Drei Tage später: Schlägerei an einer Tankstelle in Oftringen AG zwischen Hells Angels und Black Jackets, einer Rockerbande. Die Polizei ist alarmiert, sie rüstet sich für einen sich anbahnenden Konflikt. «Wir tolerieren keinen Rockerkrieg. Wir werden hart und konsequent durchgreifen», sagt Thomas Würgler, Kommandant der Zürcher Kantonspolizei und Präsident der Schweizer Polizeidirektorenkonferenz, ge­gen­über der «Sonntags-Zeitung». In dem Konflikt geht es um Gebietsansprüche und Geschäftsanteile im Rotlichtmilieu – etwa an der Langstrasse. (red)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch