Zum Hauptinhalt springen

Künftige Nutzung der Mühle findet Anklang

Die Untermühle in der historischen Dorfkernzone soll ein Haus für alle Elgger werden. Vorgesehen ist eine gemischte Nutzung mit Gastro, Gewerbe, Kultur und Wohnen. Das kommt bei der Bevölkerung gut an, wie sich am Tag der offenen Tür gezeigt hat.

Judith Klingenberg
Im Jahr 2017 kauften die Genossenschaft Wohnen, Arbeit und Kultur (WAK) und die Heimatschutz-Vereinigung Elgg (HVE) das ehemalige Restaurant.
Im Jahr 2017 kauften die Genossenschaft Wohnen, Arbeit und Kultur (WAK) und die Heimatschutz-Vereinigung Elgg (HVE) das ehemalige Restaurant.
Madeleine Schoder

Aus dem seit Jahren geschlossenen Restaurant an der Mühlegasse dringt Musik. Die Gaststube und das Sääli sind rappelvoll, ein Weiterkommen ist nahezu unmöglich. Unablässig drängen Menschen die Treppen hinauf und hinunter und von einem Raum zum nächsten. Es ist Tag der offenen Tür in der Untermühle in Elgg. Und es scheint so, als hätten die Elggerinnen und Elgger nur darauf gewartet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen