Zum Hauptinhalt springen

Kultur und Anbau Lernen und Suchen Spiel und Sport

Unter dem Szenario «Kultur und Anbau» ist die Rückbesinnung auf die eigene Kultur zu verstehen, das Wiederentdecken der einheimischen Fauna und Flora, der lokalen Küche und des Brauchtums. Die Studenten haben ein neues Wegnetz mit Infopavillons, einen Kulturlehrpfad, Obstgärten, Lernbauernhöfe, einen Biergarten und im Gebiet Sadova eine Siedlung mit 252 Reihenhäusern (Bild) vorgesehen, die den Höhenkurven folgen.

Fun and Action

Freizeitparks werden für Städte zu einem immer wichtigeren Wirtschaftsfaktor. Nachdem im nahen Doubrava ein Dinosaurierpark eröffnet wurde, soll nun auch in Orlova eine neue Erlebniswelt Besucher anziehen. Die Studenten nahmen Zeugen aus der industriellen Vergangenheit als Vorbilder und lehnten ihre Attraktionen daran an, etwa ein Airboard (aufblasbarer Schlitten) mit Bobbahn, die an einen Kohleförderturm erinnert.

Bildung und Bewegung geniessen in Orlova einen grossen Stellenwert. Der Landschaftsraum zwischen Alt- und Neu-Orlova soll einerseits mit dem Ansiedeln von Nutztieren renaturiert werden. Dem zunehmenden Wissensdurst der Gesellschaft tragen die Studenten mit verschiedenen Pavillons Rechnung, in denen etwa Workshops stattfinden. Das Sumpfgebiet soll den Besuchern mit Holzstegen zugänglich gemacht werden (Bild).

Unter diesem Szenario stand die Revitalisierung des sich selbst überlassenen Landschaftsraumes mit neuen Spiel- und Sportmöglichkeiten im Vordergrund. In Neu-Orlova sind eine Eishalle, ein Fussballstadion, ein Freibad, Tennisplätze und eine Minigolfanlage vorhanden. Diese Einrichtungen werden nun mit einem Eisfeld (Bild), einer Mehrfachturnhalle, Joggingrouten, einer Bikestrecke sowie Abenteuerspielplätzen ergänzt. (neh)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch