Zum Hauptinhalt springen

Kurswechsel nach Bericht

Die Finanzdirektion des Kantons Bern will die Besteuerung der Langenthaler Ammann-Gruppe nun doch genauer unter die Lupe nehmen. Sie hat dazu die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) als Aufsichtsbehörde um Unterstützung gebeten. Die ESTV willigte ein und vollzieht damit einen Kurswechsel.

Anlass sei ein Bericht der SRF-Sendung «Rundschau», in welchem Kritik an den Behörden geübt wurde. Experte Werner Räber, der den Fall auch für die «Rundschau» analysierte, sagt im Interview, dass die Berner Steuerverwaltung beide Augen zugedrückt und den Ermessensspielraum, den das Gesetz zulasse, sehr weit ausgedehnt habe.

Die Ammann-Gruppe teilte ihrerseits mit, die betroffenen Finanzgesellschaften seien zu jedem Zeitpunkt gesetzeskonform gewesen. sda Seite 24

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch