Zum Hauptinhalt springen

Kyburg entscheidet sich für Illnau-Effretikon

Die Gemeinde Kyburg will sich dem grösseren Illnau-Effretikon anschliessen. Die Stimmberechtigten haben entschieden, dass ein Fusionsvertrag ausgearbeitet werden soll.

Die Kyburger konnten sich entscheiden, ob sie lieber mit Illnau-Effretikon oder mit Weisslingen zusammenspannen wollen. Mit 158 zu 53 Stimmen entschieden sie klar für Illnau-Effretikon. Für eine Fusion mit Weisslingen votierten 84 Stimmende, 122 waren dagegen. Die Eingemeindung in Illnau-Effretikon soll auf Anfang 2016 erfolgen, wie es in einer Mitteilung der Gemeinde heisst. In den kommenden Wochen würden deshalb Gespräche mit dem Stadtrat von Illnau-Effretikon aufgenommen, in denen die Rahmenbedingungen für den Zusammenschluss festgelegt werden. An den Kanton wird ein Beitragsgesuch gestellt.Die Stimmbeteiligung lag bei rund 73,8 Prozent.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch