Zum Hauptinhalt springen

Landverkauf traktandiert

An der ausserordentlichen Gemeindeversammlung vom 17. September sind weitere Geschäfte traktandiert. Dar­un­ter der Landverkauf an die Stiftung Steinegg. Im April 2012 ist beim Gemeinderat eine In­itia­ti­ve eingegangen, die fordert, dass die Gemeinde den Verkaufspreis für das Land, das die Stiftung bebauen möchte, auf pauschal 4 Millionen Franken festsetzt. Das wäre ein Quadratmeterpreis von 683 Franken. Der Gemeinderat hat dazu einen Gegenvorschlag ausgearbeitet. Er möchte an den ursprünglichen 850 Franken pro Quadratmeter festhalten. Als Variante schlägt er einen Preis von 1000 Franken pro Quadratmeter vor. Dieser wäre näher am handelsüblichen Marktwert des Baulandes. (rut)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch