Zum Hauptinhalt springen

Lina Button mit «Copy & Paste»

Vor zwei Jahren hat die Wahlzürcherin Lina Button, die aus Frauenfeld stammt, mit ihrem Debütalbum «Homesick» für Aufsehen gesorgt. In der Kategorie «Best Talent» wurde sie für den Swiss Music Award nominiert. Gefällig kommen die zwölf vom Blues angehauchten Pop-Songs daher, die sie auf dem im März erschienenen zweiten Album «Copy & Paste» präsentiert. Mit ihrer ungekünstelten Art vermag Button dass Publikum für sich einzunehmen. (red)

Lina Button

Heute, 20.30 Uhr, Albani, Steinberggasse

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch