Zum Hauptinhalt springen

Linienbus ausgebrannt

In Volketswil ist in der Nacht auf Freitag ein Linienbus ausgebrannt. Weshalb das Feuer ausbrach, ist noch nicht bekannt. Der Chauffeur hatte vergeblich versucht, die Flammen zu löschen.

Nachdem er seinen Rundkurs beendet hatte, fuhr der Chauffeur kurz nach 1 Uhr mit dem Bus von Fällanden Richtung Volketswil. Wegen eines technischen Problemes hielt er zunächst bei einem Kreisel an. Als er wieder losfuhr, begann das Fahrzeug zu brennen. Verletzt wurde niemand, wie die Kantonspolizei mitteilte. Die Ursache des Feuers wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei untersucht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200'000 Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch