Zum Hauptinhalt springen

Lockerer Sieg des FCW

Eine Woche nach dem lockeren 3:1-Sieg über 90 Minuten gegen den FC Zürich feierte der FCW beim Ustermer Blitzturnier auch gegen dessen Stadtrivalen Grasshoppers einen Erfolg dieses Zuschnitts: In 45 Minuten gestanden die Winterthurer den Zürchern überhaupt nichts zu. Zu bemängeln war höchstens, dass das 2:0 durch Tore Patrick Bengondos und einen Foulpenalty Kris Kuzmanovics im Verhältnis zur mannschaftlichen Überlegenheit und dem Plus an Torchancen noch zu wenig war. Auch wenn beim FCW keiner diesen Sieg überschätzen wird, so war er doch ein neuerlicher Hinweis darauf, dass die erste Besetzung der Mannschaft steht und in jenem Stil weitermacht, in der sie die letzten zwei Drittel der vergangenen Saison spielte. Allerdings bleibt einzuschränken, dass die Zukunft Ermir Lenjanis weiterhin offen ist und es in seinem Fall nach wie vor eher nach einem Abgang (nach Lausanne) aussieht. Anzumerken ist überdies, dass GC einen jämmerlichen Eindruck hinterliess. Sein neuer Innenverteidiger Milan Vilotic muss sich jedenfalls massiv steigern, soll er eine Hilfe sein. Der andere Neue im Abwehrzentrum, der Altinternationale Stéphane Grichting, wurde nur im Startspiel gegen die Zürcher Oberländer Auswahl eingesetzt. Das gewannen die Zürcher genauso 5:0 wie später die zweite Garde des FCW. Die Oberländer waren ein Gegner, der es auch Biscotte erlaubte, Glanzpunkte zu setzen. Was aber noch keineswegs heisst, das könne ihm künftig wieder gegen Profis gelingen. In den nächsten Tagen soll endlich entschieden werden, ob Biscotte und Ben Katanha als Back-up-Angreifer doch noch eine Zukunft beim FCW haben. Den nächsten Termin haben die Winterthurer am Freitag, wenn sie in Meggen gegen den FC Luzern spielen, einen Super-League-Klub von anderem Niveau als zurzeit die beiden Zürcher Vereine. (hjs)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch