Zum Hauptinhalt springen

Looser Holding erstmals mit Gewinnwarnung

Der Konzern, zu dem auch die Winterthurer Condecta gehört, muss sein Ergebnis revidieren. Der Aktienpreis fällt, die ZKB kündigt eine Überprüfung an.

Die Industriegruppe Looser Holding mit Sitz in Arbon veröffentlichte gestern überraschend erstmals eine Gewinnwarnung. Die Gruppe revidierte ihr operatives Ergebnis für das Jahr 2013. Davon betroffen ist auch der Konzerngewinn, der «deutlich» unter das Vorjahresniveau fallen wird.

Laut Finanzchef Christoph Fierz wurde die Gruppe im Jahr 2013 auf dem falschen Fuss erwischt. «Wir wurden von einer schlechteren wirtschaftlichen Entwicklung in der zweiten Jahreshälfte überrascht in den Segmenten, in denen Beschichtungen, Wärme- und Kühlsysteme hergestellt werden.» Vor allem im Dezember hätten sich diese beiden Bereiche unterproportional entwickelt. Hinzu kamen laut Fierz auch interne Probleme wie Fehllieferungen und Qualitätsmängel bei der Türenherstellung. Hohe Kosten habe überdies die Trennung von einem Geschäftsführer und einem Werksleiter verursacht. Die Winterthurer Dienstleistungssparte Condecta, welche vor allem Kräne herstellt, ist von der Ergebnisrevision nicht direkt betroffen.

Dividende nicht bedroht

Nach der Gewinnwarnung brach die Looser-Aktie gestern um 6,5 Prozent ein. Die Zürcher Kantonalbank kündigte an, die positive Einstufung der Industriegruppe überprüfen zu wollen. Fierz wehrt sich gegen voreilige Aktionen und verweist auf die positiven Ergebnisse der letzten Jahre. «Seit acht Jahren konnten wir stets stabile Zahlen vorweisen, selbst im Krisenjahr 2009.» Es sei das erste Mal seit dem Börsengang 2006, dass die gesamte Gruppe von zwei schwächelnden Segmenten betroffen ist. Die Geschäftsführung und der Verwaltungsrat seien deshalb für dieses Jahr zuversichtlich. Die Dividende für 2013 sei durch die Gewinnwarnung jedenfalls nicht tangiert. Die genauen Geschäftszahlen will die Gruppe Mitte März bekannt geben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch