Zum Hauptinhalt springen

Lüthi und ­ Aegerter in ­einem Team

Die Bildung eines Schweizer Moto-2-­Teams für 2015 mit den GP-Siegern Dominique Aeger­ter und Tom ­Lüthi wird heute Freitag beim GP von San Marino besiegelt.

Die beiden Berner, die heuer in der Moto-2-Klasse schon auf dem Podest standen, sollen wie bisher ihre eigene Crew mit den (Chef-)Mechanikern ihrer Wahl, ihre eigene Box sowie ihre bisherigen Hauptsponsoren behalten. Die Logistik für die Renn- und Testeinsätze wird aber unter Führung von Aeger­ters bisherigem Team­chef Fred Corminboeuf zusammen­gelegt. Mit dem Freiburger Robin Mulhauser (22) – heuer bereits Team­kollege von Aeger­ter – wird noch ein dritter Schweizer Fahrer in die künftige Teamstruktur inte­griert.

Daniel Epp, der sich diesen Schritt schon mehrere Jahre überlegt hat, zieht sich als Teambesitzer zurück. Der Basler bleibt aber Manager von ­Lüthi. Noch unbekannt ist, mit welchem Motorrad Aeger­ter und ­Lüthi fahren werden. Zur Wahl stehen Suter, die bisherige Marke des Duos, und Kalex. Dieser Entscheid sowie das neue ­Team werden heute Freitag an einer Medienkonferenz in Misano kommuniziert. si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch