Zum Hauptinhalt springen

Märchenhelden zu Gast am Herbstfest

Bevor heute das Weinländer Herbstfest eröffnet wird, gaben die Dachsemer ihrem Dorf gestern noch den Feinschliff. Für die spezielle Dekoration der Dorfbrunnen waren Schulklassen zuständig.

Heute um elf Uhr geht in Dachsen der grosse Rummel los: OK-Präsident Max Spahn hält in der Fischbeiz die Eröffnungsrede zum Weinländer Herbstfest, umrahmt von Musik und Gesang verschiedener Vereine.Die 1900-Seelen-Gemeinde erwartet an diesem Wochenende rund 25?000 Besucher. Am Freitag arbeiten die Dachsemer noch emsig an der Infrastruktur für das grosse Fest. Bretter werden zu Biertheken zusammengenagelt und die Vorplätze der Beizen sauber gewischt. Gabelstapler und Kleinbusse düsen durch die Dorfstrasse, die unlängst für den Verkehr gesperrt worden ist. «Und jetzt kommt noch ein Lastwagen, das wird ja immer verrückter», ruft ein Arbeiter aus. Schüler schmücken die

Dorfbrunnen märchenhaft

Die Hingucker der Herbstfeste sind jeweils die mit Blumen geschmückten Dorfbrunnen. Dieses Jahr wird aber nur ein Teil davon mit Blumen verschönert. Zehn Brunnen gestalten die Dachsemer Primarschulklassen und Kindergärten. Für jeweils einen haben sie zum Thema Märchen eine Dekoration gebastelt, die sie am Freitag montieren. Keine fünf Minuten dauert es, bis die Viertklässler ihre Bastelei zu «Die Prinzessin auf der Erbse» auf dem linken Teil des Brunnens neben dem alten Gemeindehaus aufgebaut haben. Während sie noch darum wetteifern, wer seine Krone zuoberst auf dem Kissenberg platzieren darf, kleben einige Helferinnen das Konstrukt mit Heissleim zusammen. Der «Dornröschen»-Brunnen der 5. und 6. Klasse ist ebenfalls schon am Morgen fertig gestaltet. «Die Kinder haben sich voll reingehängt beim Basteln», sagt Kindergärtnerin Monique Rathgeb. Ihre Knirpse mit den orangen Leuchtgurten platzieren die Landschaft von «Schneewittchen und die sieben Zwerge» neben den Viertklässlern. Spieglein Spieglein an der Wand – wer hat denn jetzt den schönsten Brunnen? «Jener der Kindergärtler gefällt mir besser als unserer», urteilt ein Viertklässler, «wir haben ja bloss ein paar Kissen mit Zeitungen gefüllt.»

Wettermix aus Sonne und Wolken für das Fest erwartet

Schulleiterin Käthi Furrer hofft derweil, «dass uns der Regen jetzt nicht noch einen Strich durch die Rechnung macht». Nicht alle Werke seien wasserfest. Für die Nacht auf heute war viel Regen gemeldet worden, weshalb einige Dekorationen die Zeit bis zur Eröffnung unter einer Plane verbringen mussten.Laut Roger Perret von Meteonews hat Dachsen am Wochenende mehrheitlich Wetterglück: «Heute Vormittag ist es bewölkt, es kann Tropfen geben. Am Nachmittag sollte es trocken bleiben, mit Temperaturen um 17 Grad.» Eine Spur besser sehe es am Sonntag aus: «Es gibt einen Mix aus Sonne und Quellwolken, bei rund 20 Grad.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch