Zum Hauptinhalt springen

Manifesta: Kanton zahlt 1,5 Millionen

zürich. Der Regierungsrat will die «Manifesta» 2016 mit 1,5 Millionen Franken aus dem Lotteriefonds unterstützen. Er stellt dem Kantonsparlament einen entsprechenden Antrag, wie er kürzlich mitteilte. Die «Manifesta», eine bedeutende internationale Ausstellung für Gegenwartskunst, wird 2016 in Zürich durchgeführt. Es ist die elfte Ausgabe. Vorbereitet wird sie von der Stiftung und dem Verein «Manifesta 11 Zürich», die eigens zu diesem Zweck ins Leben gerufen wurden. Die Stadt Zürich rechnet mit Gesamtkosten von gut 5 Millionen Franken.

In der Kunstwelt wird die Bedeutung der «Manifesta» verglichen mit der «Biennale» in Venedig und der «Documenta» in Kassel. 2014 findet sie im russischen St. Petersburg statt, zuvor waren die Veranstaltungsorte Genk in Limburg, Belgien (2012), beziehungsweise Murcia und Cartagena, Spanien (2010). (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch