Zum Hauptinhalt springen

Mann zertrümmert in Wila Mobiliar und schiesst um sich

Ein Mann hat am späten Samstagabend in seinem Haus im zürcherischen Wila zwei Schüsse abgegeben und Mobiliar zertrümmert. Verletzt wurde niemand. Der Schütze, ein 49-jähriger Schweizer, konnte verhaftet werden. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Um 21.30 Uhr meldete seine Ehefrau der Kantonspolizei Zürich, dass ihr Mann Mobiliar zusammenschlage. Hierauf rückte eine Patrouille aus und traf die Anruferin vor der Liegenschaft an. Anschliessend fielen zwei Schüsse im Haus, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Wenig später verliess der Ehemann das Haus. Widerstandslos liess er sich verhaften. Neben einer Pistole wurden noch zwei Langwaffen sichergestellt. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch