Zum Hauptinhalt springen

Mehr Flanierfläche

Zürich. Die Zürcher Bahnhofstrasse soll beim Rennweg vor dem Haus zur Trülle einen neuen Platz erhalten. Dazu sollen die Sihlstrasse und die Bahnhof­strasse im Bereich, wo der Rennweg einmündet, weitgehend vom Autoverkehr befreit werden. In der Uraniastrasse würde dafür wieder Gegenverkehr herrschen. Die Gesamtkosten werden auf rund 13 Millionen Franken geschätzt, wie das Tiefbauamt der Stadt Zürich am Donnerstag mitteilte. Seit gestern läuft auch die 30-tägige Planauflage. Da es sich bei der Uraniastrasse um eine Staatsstrasse handelt, braucht es auch eine Genehmigung der Kantonsregierung. Im Falle einer allseitigen Zustimmung beginnen die Bauarbeiten frühestens 2016. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch