Zum Hauptinhalt springen

Mehr Transparenz

In den USA droht Novartis derzeit möglicherweise ein Prozess, in welchem dem Pharmariesen Schmiergeldzahlungen zur Last gelegt werden. Doch auch in der Schweiz müssen sich Novartis, Roche & Co. immer wieder vorwerfen lassen, sie machten sich Ärzte und Apotheker durch Geschenke gewogen. Während man diesbezüglich in Europa auf Selbstregulierung setzt, geht die Pharmaindustrie in der Schweiz den Weg der Selbstverpflichtung und setzt auf eine Transparenzoffensive. «Mitarbeiter von Pharmaunternehmen dürfen Ärzten und Apothekern nicht einmal mehr eine Flasche Wein zu Weihnachten zukommen lassen», sagt Jürg Granwehr von Scienceindustries. red Seite 22

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch