Zum Hauptinhalt springen

Mehrere Diebe und Einbrecher gingen der Polizei ins Netz

Parkierte Autos ausgeräumt, einer Serviceangestellten das Portemonnaie aus der Hand gerissen und mehrere Gartenhäuschen aufgebrochen: Die Polizei Zürich hat über das Wochenende mehrere Diebe und Einbrecher verhaftet.

In der Nacht auf Samstag bemerkten zwei Frauen kurz vor Mitternacht an der Hohlstrasse im Kreis 4, dass eine Scheibe ihres Lieferwagens eingeschlagen und ein Rucksack entwendet worden war. Nach einer Handy-Ortung konnte der Dieb - ein 21-jähriger Georgier - an der Aargauerstrasse im Kreis 9 verhaftet werden, wie die Stadtpolizei am Montag mitteilte.Portemonnaie entrissen Am Samstag kurz vor 12 Uhr beobachtete eine Anwohnerin, wie ein Unbekannter am Holderbachweg im Kreis 11 die Scheibe eines parkierten Personenwagens einschlug. Der 40-jährige Brasilianer wurde in flagranti von der Polizei erwischt. In einem Restaurant an der Sihlporte im Kreis 1 entriss ein Unbekannter am Samstagabend kurz vor 18 Uhr einer Serviceangestellten das Portemonnaie und flüchtete. Zwei Männer stellten den Dieb und übergaben den 18-jährigen Serben einer vorbeifahrenden Streifenwagenpatrouille.In Gartenhäuschen eingebrochen In einem Familiengarten-Areal überraschte ein Gartenhäuschenbesitzer am Sonntag kurz nach 8 Uhr einen Einbrecher. Der 26-jährige Italiener gab später bei der polizeilichen Befragung zu, in fünf weiteren Gartenhäuschen Einbrüche verübt zu haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch