Zum Hauptinhalt springen

Meistertitel für Jeremy Vollenweider

tuggen. An der Schweizer Meisterschaft der Jugend im Freistil erzielten einige Nachwuchsringer des Ringclubs Winterthur erfreuliche Resultate. Allen voran Jeremy Vollenweider aus Mar­tha­len, der sich in der Kategorie Jugend A den Meistertitel holte.

Bereits im Juni konnte sich Vollenweider den Titel in der Stilart Griechisch-Römisch in der Gewichtsklasse bis 59 kg sichern. Nun gut drei Monate später stellte er sich der Aufgabe in einer Gewichtsklasse höher (bis 66 kg) und im Freistil. In den ersten drei Kämpfen setzte er sich souverän durch und konnte all seine Gegner mit Schultersieg besiegen. Im vierten Kampf musste er über dreimal zwei Minuten Kampfzeit gehen. Am Schluss des intensiven Kampfes siegte er mit 4:1 Punkten. Mit zwei gewonnenen Runden hiess dies auch Kampfsieg.

Im fünften und letzten Kampf liess Vollenweider seinem Gegner keine Chance und durfte sich nach diesem Sieg über den erneuten Gewinn eines Schweizer-Meister-Titels freuen.

Zenon Zweifel aus Winterthur sicherte sich in der Jugend B – Gewichtsklasse bis 39,9 kg – wie schon in der Stilart Greco erneut die Bronzemedaille, nun im Freistil. In der Jugend B bis 27,6 kg kam Mike Sutter aus Kleinandelfingen auf den 5. Platz. Marco Moro aus Truttikon wurde Siebter bis 30,4 kg, sein grösserer Bruder Remo Sechster in der Gewichtsklasse bis 33,8 kg. (pv/red)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch