Zum Hauptinhalt springen

Migros ruft zwei Hirsebrei-Produkte von Alnatura zurück

Die Migros ruft zwei Babybrei-Produkte der deutschen Bio-Supermarktkette Alnatura zurück. Grund dafür sind Spuren des Pflanzeninhaltsstoffes Tropanalkaloid, die in einer Charge des Artikels "Alnatura Hirse-Getreidebrei mit Reis" nachgewiesen wurden.

Der Hirse-Getreidebrei (Artikelnummer 5210 024) war in diversen Migros-Filialen in der ganzen Schweiz im Verkauf, wie die Migros am Donnerstag mitteilte. Als vorsorgliche Massnahme nimmt die Migros auch den "Alnatura Hirse Milchbrei" (Artikelnummer 5210 023) aus den Regalen.

Damit solle jegliches gesundheitliche Risiko für Säuglinge und Kleinkinder ausgeschlossen werden, schreibt die Migros. Ihre Kundinnen und Kunden bittet sie, die beiden Getreidebreie ab sofort nicht mehr an Kinder abzugeben. Bereits gekaufte Produkte können in jede Migros-Filiale zurückgebracht werden; Migros erstattet den Verkaufspreis zurück.

Erst vor knapp zwei Wochen hatte der Schweizer Kleinkinderbrei-Hersteller Holle baby food ebenfalls wegen Spuren von Tropanalkaloiden vorsorglich Hirseprodukte aus dem Handel genommen. Tropanalkaloide kommen natürlicherweise in einigen Pflanzen vor und dienen diesen zur Abwehr von sogenannten Frassfeinden. Normalerweise werden die Tropanalkaloide, die in Nahrungsmitteln nicht erwünscht sind, durch Sorgfalt im Anbau vermieden.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch