Zum Hauptinhalt springen

Mindestens 18 Tote bei schwerem Verkehrsunfall in Indonesien

Bei einem schweren Verkehrsunfall als Folge eines riskanten Überholmanövers sind im Osten der indonesischen Insel Java mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer eines Kleintransporters mit insgesamt 31 Insassen versuchte, drei andere Fahrzeuge zu überholen.

Dabei raste er in einen entgegenkommenden Lastwagen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Unter den Toten seien der Fahrer und 15 Frauen sowie zwei Mädchen im Alter von zwei und fünf Jahren.

Die Gruppe war den Angaben zufolge unterwegs zu einer Beerdigung. Die anderen 13 Insassen des Transporters, auch sie allesamt Frauen, seien mit schweren Verletzungen ins Spital eingeliefert worden.

Der Fahrer des Lastwagens und sein Beifahrer wurden demnach leicht verletzt. In Indonesien ereignen sich häufig schwere Verkehrsunfälle. Viele Strassen des Landes befinden sich in einem sehr schlechten Zustand.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch