Zum Hauptinhalt springen

Mit Paintballpistolen auf Passanten gefeuert

Freiburg. Nach zwei Sau- bannerzügen durch die Kantone Freiburg und Bern hat die Freiburger Kantonspolizei Ende April in Kerzers FR vier junge Berner verhaftet. Sie sollen einen Raubüberfall und zahlreiche Vandalenakte begangen haben. Ausserdem schossen sie aus einem Auto mit Paintballpistolen Farbkugeln auf ahnungslose Passanten, wie die Freiburger und die Berner Kantonspolizei gestern mitteilten. Dies an zahlreichen Orten im freiburgischen und bernischen Seeland sowie in der Region Bern. Der Sachschaden durch die Vandalenakte beträgt mehrere Zehntausend Franken. Vier der fünf jungen Berner wurden in der Nacht auf den 21. April auf der Autobahn A1 gestoppt, als sie vor der Polizei flüchteten. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch