Zum Hauptinhalt springen

Nach Farbanschlag auf Rahthaus: Stadtpolizei Zürich verhaftet zwei Verdächtige

Gestern Abend verübte eine Gruppe einen Farbanschlag auf das Zürcher Rathaus am Limmatquai. Zwei Verdächtige wurden bereits von der Stadtpolizei festgenommen.

Es war kur nach 22.30 Uhr als Augenzeugen einen Farbanschlag auf das Rathaus am Limmatquai beobachteten und die Stadtpolizei Zürich alarmierten. Eine Gruppe von mehreren unbekannten Personen warf Farbe gegen die Fassade des Rathauses am Limmatquai.

Schaden von mehreren zehntausend Franken

Die Augenzeugen konnten der Polizei Angaben zur Kleidung und zur Fluchtrichtung der Unbekannten machen. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung verhaftete die Stadtpolizei an der Rämistrasse zwei Verdächtige.Die beiden Schweizer im Alter von 22 und 26 Jahren werden der Staatsanwaltschaft Zürich übergeben. Gegen sie wird ein Strafverfahren eingeleitet. Am Gebäude entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Weitere Zeugen gesucht

Durch das Forensische Institut Zürich wurde eine umfassende Spurensicherung durchgeführt. Die Kantonspolizei Zürich wird im Fall weiterermitteln. Die Polizei sucht weitere Personen, die gestern Abend zwischen 22.30 und 22.45 Uhr rund um das Rathaus Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit dem Farbanschlag stehen. Hinweise sind erbeten an die Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch