Zum Hauptinhalt springen

Nagano wird Generalmusikdirektor der Hamburger Staatsoper

Für die scheidende Generalmusikdirektorin der Hamburger Staatsoper, Simone Young, ist offenbar ein Nachfolger gefunden: Ab 2015 soll ihr Kent Nagano folgen, wie der Radiosender "NDR Kultur" berichtet. Nagano ist derzeit noch Generalmusikdirektor in München.

Nagano stand bereits bei den Salzburger Festspielen, in der Metropolitan Opera in New York und bei den Bayreuther Festspielen am Pult und trat gemeinsam mit zahlreichen grossen internationalen Orchestern auf. Der Ruf nach Hamburg ist für den 60-jährigen Kalifornier die dritte grosse Position in Deutschland.

Von 2000 bis 2006 war er künstlerischer Leiter des Deutschen Symphonie-Orchesters in Berlin, seit 2006 ist er Generalmusikdirektor an der Bayerischen Staatsoper in München. Dort endet sein Vertrag 2013.

Anders als seine Vorgängerin Simone Young wird Nagano nicht gleichzeitig Intendant der Staatsoper in Hamburg sein. Wer diesen Posten übernimmt, ist weiterhin unklar. Young ist seit 2005 als Intendantin der Hamburgischen Staatsoper und als Hamburgische Generalmusikdirektorin tätig.

Gemäss Zeitungsmeldungen gilt der Schweizer Georges Delnon, seit 2006 Direktor des Theaters Basel, als Favorit. Das Theater Basel nimmt zu den Berichten nicht Stellung. Die 51-jährige Australierin Simone Young hatte vor einigen Monaten angekündigt, ihren bis 2015 laufenden Vertrag in Hamburg nicht verlängern zu wollen.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch