Zum Hauptinhalt springen

Nationalratskommission für Legalisierung von Snus

Der Verkauf von Snus könnte in der Schweiz bald erlaubt werden. Die Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Nationalrats (SGK-NR) hat sich ohne Gegenstimme für die Legalisierung des Oraltabaks ausgesprochen.

Sie gibt der parlamentarischen Initiative von Lukas Reimann (SVP/AG) Folge, der die gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Vertrieb von Snus schaffen will. Die Initiative fordert, dass die Gesetzesgrundlagen so geändert werden, dass Snus mit anderen Tabakprodukten wie Schnupf- und Kautabak gleichgestellt wird.

Wenn die Schwesterkommission auch zustimmt, soll Snus im Rahmen des kommenden Tabakproduktegesetzes geregelt werden, wie es in einer Mitteilung der Parlamentsdienste weiter heisst.

Snus ist ein mit Salzen versetzter Oraltabak. Er wird unter die Ober- oder Unterlippe geschoben. Der Konsum ist vor allem in Schweden und Norwegen weit verbreitet.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch