Zum Hauptinhalt springen

Nationalteams erhalten neuen Direktor

Swiss Ice Hockey professionalisiert die Führungsstruktur: Ab 1. Februar wird die Stelle des "Director of National Teams" eingeführt. Engagiert für diesen Job wurde der ehemalige Profi Raeto Raffainer.

Durch die Schaffung der neuen Funktion wird Ueli Schwarz, der bisher als Direktor Leistungssport auch für die A-Nationalmannschaft sowie die U20- und U19-Auswahlen zuständig war, entlastet. Er wird sich künftig ausschliesslich um die Belange der National League und des neuen Swiss Ice Hockey Cups kümmern.

Raffainers Aufgabengebiet erstreckt sich als Gesamtverantwortlicher über alle Stufen von der Männer- und Frauen-Nationalmannschaft bis zu sämtlichen Junioren-Auswahlen. Er ist damit auch direkter Vorgesetzter von Nationalcoach Glen Hanlon.

Als ehemaliger Eishockeyprofi war Raeto Raffainer für die ZSC Lions, den SC Bern, die Rapperswil-Jona Lakers, den HC Ambri-Piotta und zuletzt für die GCK Lions als Stürmer und Captain im Einsatz. Mitte September im vergangenen Jahr hat sich Raffainer verletzt und seither kein Spiel mehr absolviert. Sein bis 30. April 2015 gültiger Vertrag wird nun vorzeitig beendet.

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch